Flüchtlingshilfe in Bochum

Sport


Bürgerzentrum Amtshaus Harpen e. V.

Unser Verein betreut mit seinen Mitgliedern und ehrenamtlichen Helfern die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft „Harpen House“ auf dem Kappel Gelände am Harpener Hellweg und unterhält im Amtshaus Harpen am Harpener Hellweg 77 eine Kleiderkammer, die unsere Neubürger mit Bekleidung, aber auch mit Hygienebedarf, Kinderspielzeug, Schulbedarf, Kleinelektrogeräten uvm. versorgt. Wir legen sehr großen Wert auf die schnellstmögliche more »


Flüchtlingshilfe Wattenscheid Mitte

Das „Netzwerk Flüchtlingshilfe Wattenscheid-Mitte“ ist am 14. September 2015 an den Start gegangen. Als interreligiöses, offenes Netzwerk möchte es den Flüchtlingen die Eingewöhnung in die neue Umgebung, Kultur, Sprache und Lebensweise erleichtern und bei täglichen Problemen zur Seite stehen. Die Helfer engagieren sich in Patenschaften, Deutschkursen, beim Übergangsmanagement sowie Freizeitaktivitäten. In enger Zusammenarbeit mit den more »


Flüchtlingsnetzwerk Günnigfeld,

Das „Flüchtlingsnetzwerk Günnigfeld“ ist eine ökumenische, offene Initiative von zur Zeit ca. 30 bis 40 Ehrenamtlichen, die sich um Flüchtlingsfamilien kümmern. Während Anfang des Jahres die Zielgruppe in einem von der Stadt Bochum angemieteten Haus angesiedelt war, ist mittlerweile auch eine Schule inklusive Turnhalle die Bleibe der Geflüchteten. Das Netzwerks, getragen von der evangelischen wie more »


HaRiHo – Die Stadtteilpartner

Seit 2013 sind wir, Daria Stolfik und Beatrice Röglin, als Projektkoordinatorinnen in den Stadtteilen Hamme, Hofstede und Riemke tätig (Träger „Die Falken Bochum). Unsere pädagogische Arbeit fokussiert die Zielgruppen Kinder, Jugendliche und Familie, wobei wir einen ganzheitlichen Ansatz verfolgen, der alle Bürgergruppen und deren Kompetenzen einbezieht. Unsere Angebote richten sich nach den aktuellen Bedarfen in more »


IFAK e.V. – Verein für multikulturelle Kinder- und Jugendhilfe – Migrationsarbeit

Die IFAK ist eine gemeinnützige, parteipolitisch neutrale und religiös ungebundene Selbstorganisation von Zuwanderern und Einheimischen auf kommunaler Ebene. Wir sind Träger von mehreren Einrichtungen, Projekten und Maßnahmen im Bereich der interkulturellen Kinder- und Jugendhilfe sowie der Migrationssozialarbeit und Füchtlingshilfe in verschiedenen Bochumer Stadtteilen, in denen viele Familien mit Migrationsgeschichte leben. Wir betreuen derzeit Flüchtlinge in more »


Kampfkunstschule Zen-Ki-Budo e.V.

Wir bieten jeden Mittwoch von 18:00 bis 19:30 Uhr ein kostenloses Jiu Jitsu Training für Flüchtlinge an. Unsere Trainingsstätte befindet sich in Wanne-Eickel / Röhlinghausen und ist mit den Buslinien 368, 390, 385 und 329 sehr gut zu erreichen. Da nur begrenzt Trainingsplatz vorhanden ist, bitten wir möglichst um vorherige Kontaktaufnahme.


Netzwerk Flüchtlinge Langendreer

Flüchtlinge sind in Langendreer Willkommen! Deshalb hat sich im Juni 2015 der offene Zusammenschluss Netzwerk Flüchtlinge Langendreer gegründet. Miitglieder des Netzwerks kümmern sich um Freizeitangebote, Deutschkurse, Dolmetscher*innen, Kleiderspenden, medizinische Versorgung und Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere bezogen auf die Menschen in der die Erstaufnahmeeinrichtung in der Unterstraße und der Übergangseinrichtung am Wiebuschweg. Das Netzwerk trifft sich am jeden more »


Netzwerk Flüchtlingshilfe Eppendorf

Wir sind ein Zusammenschluss eppendorfer Vereine, Organisationen, Gemeinden und Privatleuten, die mit ehrenamtlichem Engagement die Flüchtlingsunterkunft und ihre Bewohner in Eppendorf an der Ruhrstraße unterstützen.


Netzwerk Wohlfahrtstraße – Flüchtlingshilfe

Das Netzwerk Wohlfahrtstraße ist kein verfasster Verein, sondern seit Anfang 2014 eine offene Kooperationsgemeinschaft von Kirchen, Vereinen und Verbänden sowie einer Vielzahl von Einzelpersonen aus dem Stadtteil Wiemelhausen und inzwischen darüber hinaus. Jede Organisation und Person verfolgt ihre Ziele ehrenamtlich, selbstständig und eigenverantwortlich – aber gerne im Zusammenschluss mit anderen Partnern. Ziel ist die Vernetzung more »


OASE der Ruhr-Universität Bochum

Die Ruhr-Universität Bochum öffnet ihre Hörsäle und lädt Flüchtlinge ein, als Gasthörer die Universität kennenzulernen. Sie haben die Möglichkeit sich weiterzubilden und Lehrveranstaltungen zu besuchen. Weitere Informationen zum Projekt: www.rub.de/zsb/offenerhoersaal