Flüchtlingshilfe in Bochum

Gesundheitsamt der Stadt Bochum


 

Gesundheitsamt der Stadt Bochum

 

Das Gesundheitsamt ist tätig….
• bei Infektionsausbrüchen in Gemeinschaftsunterkünften für Flüchtlinge
• bei der Überprüfung von hygienischen Verhältnissen in großen Gemeinschaftseinrichtungen für Flüchtlinge
• bei der Untersuchung von unbegleiteten minderjährigen Ausländern
• im Rahmen eines Impfangebotes in städtischen Flüchtlingsunterkünften
• bei Schuleingangs- oder Seiteneinsteigeruntersuchung aus dem Ausland kommender Kinder und Jugendlichen
• mit Beratung und Hilfestellungen durch Familienhebammen und Kinderkrankenschwestern
• mittels psychosozialer Begleitung und Betreuung
• bei Beratung und Tests zur sexuellen Gesundheit

Das Gesundheitsamt sucht ehrenamtlich Tätige, die…
• als Ärztin/Arzt, medizinische oder organisatorische Helferinnen/Helfer beim Impfangebot in kommunalen Flüchtlingsunterkünften mitwirken
• als Dolmetscherinnen/Dolmetscher bei verschiedenen Aufgaben oder Angeboten sprachlich vermitteln

Wenn Sie das Gesundheitsamt beim Impfangebot unterstützen möchten, senden Sie bitte den Vordruck „Erklärung über die ehrenamtliche Mitarbeit im Rahmen eines Impfangebotes des Gesundheitsamtes in städtischen Übergangsheimen“ ausgefüllt über die integrierte „Senden“- Funktion zurück. Beides finden Sie hier: http://www.bochum.de/fluechtlingshilfe/impfaktion/nav/start .
Alternativ kann die Erklärung auch gerne per Post oder Fax übermittelt werden an:
Stadt Bochum, Gesundheitsamt, Westring 28/30, 44787 Bochum, Fax: 0234/910-1151
Gesundheitsamt der Stadt Bochum.
Dr. Ralf Winter
Westring 28/30
44787 Bochum
Telefon: 0234/910-3201
Fax: 0234/910-1399
E-Mail: gesundheitsamt@bochum.de
Website: https://www.bochum.de/gesundheitsamt