Flüchtlingshilfe in Bochum

Musikschule Bochum


 

Musikschule Bochum

 

Die Musikschule der Stadt Bochum unterstützt die Willkommenskultur und die Integrationsarbeit im Bochum mit musikalischen Mitteln.

Als Mitinitiatorin der Aktion „Trommeln für Flüchtlingskinder“ führt sie wöchentliche Trommelstunden in mehreren Übergangsheimen durch. In der Hauptstelle der Musikschule, am Westring 32, finden regelmäßig Musikangebote für Familien und Jugendliche aus dem unmittelbar benachbarten Übergangsheim statt.

Eine musikalische Begleitung und Unterstützung von Sprachkursen jeder Art entwickelt die Musikschule im Auftrag des Kultursekretariats Wuppertal und in Kooperation mit dem Ottilie Schoenewald-Kolleg. Gesang, Rhythmus und Bewegung festigen die sprachlichen Lerninhalte durch musikalische Übung. Es werden auch Hörspiele erstellt.

Als „Musikalische Visitenkarten“ werden Videoclips mit Flüchtlingen produziert, die sich und ihre Musik multimedial präsentieren wollen.

Unbegleitete geflüchtete Jugendliche werden in existierende Popgruppen integriert.
Der Instrumental- und Gesangsunterricht steht den Flüchtlingen nach Maßgabe freier Plätze offen. Das Programm JeKi / JeKits erreicht alle Flüchtlingskinder, die eine Grundschule besuchen, in gleicher niedrigschwelliger Art wie einheimische Kinder.

Die Aktionen der Musikschule werden von ihren professionellen Musikpädagogen durchgeführt. Ehrenamtliche Unterstützer mit musikalischen Fähigkeiten sind hochwillkommen. Aber auch für „unmusikalische“ Unterstützer sind wir sehr dankbar, da sie organisatorische Aufgaben übernehmen und die Musikpädagogen bei ihren Aktionen unterstützen können.
Musikschule Bochum.
Manfred Grunenberg
Westring 32
44787 Bochum
Telefon: 0234 910 1280
Fax: 0234 910 1289
E-Mail: musikschule@bochum.de
Website: http://www.bochum.de/musikschule